Overhead

2017-03-06

Bitte einloggen um Liste der Anwesenden zu sehen.

Beginn: 21:20
Protokoll: pim

Themen

  • Trauma-Solibekundung
  • Erneute Zukunftswerkstatt
  • Planungen Congress
  • Arbeitstisch Gruppenraum
  • Geschirr-Lagerung außerhalb von Spüle
  • Flyer
  • Tiefkühlfach
  • Shitty Robot Contest

Trauma-Solibekundung

  • Das Trauma wäre von den Kürzungen im Kulturetat der Stadt voraussichtlich am stärksten betroffen. Es hat in der Stadtpolitik einen – verglichen mit den anderen geförderten Kulturinitiativen – schlechten Stand. Ohne die Baari-Bar (und Idlen in toten IRC-Channels), wären Hackspace, Freifunk Marburg etc. ggf. nie entstanden / wieder aufgeflammt.
  • Plenum findet eine Solibekundung kann nicht schaden. Diese wird u.A. auf der Facebookseite des Traumas veröffentlicht

Erneute Zukunftswerkstatt

  • Kurzfristig kleine Treffen zu noch bestehenden Einzelproblemen
    • Frewilllige vor!
    • Ein erstes Thema: Doku und Teileverwaltung.
      • Vorschlag: Partkeepr (Nachteile: auf den ersten Blick unübersichtlich, unklar ob deutsche Sprache verfügbar)
  • Langfristig eine neue Zukunftswerkstatt, angepeilt Richtung Juni

Planungen Congress

  • Vielleicht mal rechtzeitig planen und geilen Scheiß bauen?
  • Wer Projekte machen möchte soll machen aber bisher scheint keine Motivation für große plenumsgeplante Gemeinschaftsprojekte vorhanden zu sein
    • Empfehlung an Ideenhaber: Wikiseite machen und Menschen darauf aufmerksam machen

Shitty Robot Contest

  • Reges Interesse, es werden noch mehr Elektroschrott und Mikrokontroller benötigt. Mehr Brainstorming nötig.
  • Spend-/Vorstrecker*innen gesucht

Arbeitstisch Gruppenraum

  • 1 großer Tisch mit ebener Arbeitsfläche, eingelassenen Steckdosen/Ethernet wann?
  • Da kein Material zur Verfügung steht wären 200-300 € eine realistische Veranschlagung. Das scheint bisher die Vorteile nicht wert/Leidensdruck nicht groß genug

Geschirr-Lagerung außerhalb von Spüle

  • Sobald auch nur ein Teller bereits in der Spüle liegt, scheint die Spüle für einige unbenutzbar zu sein. Vorschlag: Dort stehenden Servierwagen für „Ich spül‘ das später ab“ zu benutzen. Sonst positive Rückkopplung. Geschirr, das im Wasser liegt, ist m.E. auch deutlich widerlicher, was die Hemmschwelle eventuell weiter erhöhen mag. oleander 2017-03-05 13:41:11 +0100
  • Außerdem: Abtrocknen und zurückstellen unabhängig von persönlichen Präferenzen zwischen „Die Luft trocknet das“ und „Das muss jetzt alles noch mal gespült werden“ verpflichtend?
  • Servierwagen ab sofort zur temporären Zwischenlagerung von dreckigem Geschirr
  • Kein sauberes Geschirr mehr an der Spüle, alles wird direkt abgetrocknet und in die Küche zurückgebracht
  • Neue Vorgaben unter Hackerskitchen einstimmig angenommen

Flyer

  • asta-erstietüten könnten beflyert werden
  • Ein paar Freifunktflyerkisten sind weggekommen. Wir fragen mal an, ob da nochwas von übrig ist. Dann könnten wir 450 beim Asta vorbeibringen. Aber ist sowas für Ersties nützlich? Das Plenum findet die Freifunkflyer etwas zu wertvoll.
  • hsmr-Aufkleber reingeben? Das Plenum findet gut, es würde aber Geld kosten. Sticker wären die einfacherere Lösung. binbash wird der Überlieferung von 475 Stickern beauftragt
  • #ec-uno auf hackint-Miniflyer werden präperiert

Tiefkühlfach

  • bjoern ist so nett, Abtauung und Grundreinigung durchzuführen.
    • Das Ganze soll gegen Ende des Monats passieren also bitte langsam das Deponieren von Sachen im Tiefkühlfach einstellen.


Ende: 23:00