Infrastruktur

Alphatronic

Netzwerk
IPv4172.23.195.42
IPv6
Hostnamealphatronic
SwitchPowerConnect2716
Port16
DoseVT3 32
Stromverbrauch
Betriebmax. 1000W
Ready8W
Sleeping5W
Legacy IP Only
Legacy IP Only

Laserdrucker Triumph-Adler LP4035DN baugl. Kyocera FS-3900DN; 1200dpi, SW, Duplex

Alphatronic ist ein Laserdrucker des Typs Triumph-Adler LP4035DN. Er ist vollständig baugleich mit dem Kyocera FS-3900DN und hat in seinem Leben hoffentlich noch weit über 100.000 Seiten vor sich. Der Name Alphatronic rührt daher, dass Thriumph-Adler in der Vergangenheit eine Reihe an Heimcomputern unter diesem Label anbot. Diese Resellingbeziehung zwischen Pertec (PCC) und TA mündete letztendlich in die Übernahme des Computerherstellers durch Triumph-Adler, die bis in die 90er-Jahre eigene Heimcomputer und später auch Notebooks anboten. Immer unter dem Namen Alphatronic.

Druckbild

Da die „Tonerbürste“ des derzeit eingelegten Einkomponententoners seit einem Transport ohne Sicherung nicht mehr richtig magnetisiert ist, finden sich auf den Ausdrucken gelegentlich kleine Pünktchen. Die Zahl dieser hält sich jedoch mit maximal etwa drei pro Blatt im Rahmen. Darüber hinaus es kann zu leichten Aufhellungen in größeren, deckenden Flächen kommen. Ab knapp 20€ gibt es einen aufgefüllten Nachbau, der das Problem für über 9000 Seiten beheben sollte. Daneben lassen sich seit einem gescheiterten Versuch sehr leichtes Papier zu bedrucken bei großen, dunklen Flächen schmale, breite Streifen erkennen. Diese sind bei normalen Drucken irrelevant, müssen aber bei der Nutzung zur Herstellung von Leiterplatten eingeplant werden.

Drucken

Gedruckt werden kann über das Netzwerk. Der Drucker sollte bei vorhandener IPv4-Konnektivität in der Base unter Linux und OS X mit CUPS sowie unter Windows (getestet unter Windows 8; Windows Update einige Minuten schaffen lassen) automatisch erkannt werden und sich ansprechen lassen. Neben der Treiber-Identifizierung über Zeroconf lässt sich der Drucker auch per PPD konfigurieren, die sich hier findet.